Sie sind hier:
Estimated reading time: 1 min
In diesem Artikel

Zurück zur TZA400 Produktseite

Tutorial

Hier klicken! (Photonik.de)

FAQ

Was bedeutet eine Ausgangs-Impedanz von 50Ω?

Die Ausgangs-Impedanz eines Verstärkers ist ein bedeutender Faktor beim Umgang mit schnellen Signalen. Die Schnelligkeit des OPM200 ist hoch genug, dass dieser Parameter relevant ist. Im Wesentlichen ist der Ausgang des Verstärkers ein in Reihe mit dem Ausgang geschalteter 50Ω Widerstand. Dies ermöglicht es, die Signalleitung mit einem 50Ω Widerstand abzuschließen, um Rückreflexion zu vermeiden. Das Ergebnis ist ein sauberer Signalanstieg ohne Überschwinger. Der Nachteil ist, dass sich hierdurch die Signalspannung halbiert.
Der Verstärker kann auch ohne 50Ω-Abschluss betrieben werden; dann jedoch werden, bei der Verstärkung schneller Signalflanken Überschwinger erscheinen.

 

Was ist ein BR2-Anschluß?

Die äußeren Abmessungen und die Art der Verbindung eines BR2-Anschlusses sind identisch mit BNC. Allerdings verfügt der BR2-Stecker über zwei benachbarte innere Pins (mit Schirmgeflecht um beide herum) anstelle über einen mittleren Pin. Durch die Verwendung von BR2-Steckern und abgeschirmten, verdrillten Doppelkabeln lässt sich Rauschen bei Messungen von Remote-Strom-Quellen in „kontaminierter“ Umgebung beträchtlich verringern.

 

Wie kann ich eine geerdete Quelle messen?

Um eine geerdete Quelle zu messen muss der Verstärker über eine single-ended Eingangskonfiguration verfügen. Sie können entweder die BNC- oder die BR2-Buchse verwenden.

 

Was ist ein differentieller Eingang?

Oft wird eine Stromquelle betrachtet, als habe sie nur eine Verbindung; die andere Verbindung ist jedoch genau so wichtig: es ist der Rückweg des Stroms. Ein differentieller Eingang verfügt über einen aktiven Verstärkereingang für beide Verbindungspunkte zur Stromquelle. Die Ausgänge dieser zwei Verstärker werden dann elektrisch substrahiert. Dies hat den Effekt der Verdoppelung der Signalspannung (da der zurückgeführte Strom entgegengesetzte Polarität hat) aber auch der Auslöschung jeglicher Rauschkomponenten, die auf beiden Elektroden gleichwertig sind („Common-Mode-Noise“).

War dieser Artikel hilfreich?
Dislike 0
Views: 24