• Dielektrisch beschichtete Glassubstrate zur Verwendung im Brewster-Winkel
  • Ökonomische Polarisatoren mit hoher Zerstörschwelle
  • Übliche Nutzung: Q-Switching, geeignet für Anwendungen mit hoher Leistung

2 polarisierte Ausfallsstrahlen
Geringe Polarisationsreinheit im Vergleich zu Kristallpolarisatoren

Das Brewster-Winkel-Design führt zu einer recht guten Polarisationsreinheit (typischerweise 200:1) bei geringen Kosten. Da die transmittierte p-Polarisation von der Glasoberfläche nicht reflektiert wird, ist eine Anti-Reflexionsbeschichtung der Rückseite nicht notwendig.

Bei Verwendung von Dünnfilmpolarisatoren muss der laterale Versatz des transmittierten Strahls berücksichtigt werden, der abhängig ist von der Dicke des Substrats. Dünnfilmpolarisatoren funktionieren nur für eine Wellenlänge. 

Spezifikationenlieferbare Qualität
Abmessungsbereich2mm – 75mm
Bestmögliche Passeλ/10 (DIN: 3/0,2)
Bestmögliche Oberflächenqualität20-10 S/D (DIN: 5/2×0,1)
Bestmögliche Strahlabweichungstoleranz:3″ (arcsec)
Bestmögliches Auslöschungsverhältnis200:1
Hochleistungsversion für einzelne Wellenlängen~10 J/cm² bei 1064nm für 10nsec Puls

Das könnte Sie auch interessieren

Dr. Steven Wright

KUNDENSPEZIFISCHE LÖSUNGEN

Hannes Heppner

Optik

Anja Weets

OPTIK

Rolf Jaspers

Instrumente

Hannes Heppner

Optik

Dr. Steven Wright

KUNDENSPEZIFISCHE LÖSUNGEN